Gemeinsam mit der FH Aachen als akademischem Kooperationspartner startet das ZVA-Bildungszentrum den berufsbegleitenden Studiengang  Augenoptik und Optometrie. Der Studiengang befindet sich derzeit in der Akkreditierungsphase. Eine Genehmigung für den Beginn vor Abschluss der Akkreditierung wurde durch das zuständige Minstermium erteilt.

Der neue Studiengang startet zum Wintersemester 2016/2017.

Der in Kooperation mit der FH Aachen angebotene und durch den Bund und das Land NRW geförderte Bachelor-Studiengang vereint die Fortbildung auf den Gebieten der Optometrie, der Natur- und Ingenieurswissenschaften, der Biomedizin und des Managements. Mit dieser Ausrichtung eröffnet er Augenoptikergesellen und Meistern zukunftssichere Bildungs- und Karrierechancen.

Ein erheblicher Vorteil gegenüber anderen augenoptischen Studienangeboten besteht darin, dass die Studenten während der gesamten Studienzeit ihre Berufspraxis erweitern und vertiefen können. Pro Studienjahr besuchen sie ca. 12 Wochen lang, aufgeteilt in drei Blöcke á 4 Wochen, Präsenzveranstaltungen in Knechtsteden. Die restlichen 9 Monate bestehen aus vertiefendem eLearning und der praktischen Arbeit im Betrieb. Augenoptikermeister können als Quereinsteiger ihre Studienzeit deutlich verkürzen, sofern sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen. Während der Präsenzzeiten bietet die Akademie-Pension günstige Übernachtungsmöglichkeiten direkt auf dem Campus an.

 

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

  • Seitens des Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen wurde die Ausnahmegenehmigung nach § 7 Abs. 1 Satz 4 HG zum Start des Studiengangs vor Abschluss des Akkredititierungsverfahrens zum Wintersemester 2016/17 erteilt. 
  • Die Prüfungsordnung zum Studiengang Augenoptik und Optometrie wurde verabschiedet und kann über die Homepage der FH Aachen abgerufen werden.
  • Die Akkreditierung des Studiengangs ist bei der beauftragten Akkreditierungsagentur beantragt; die entsprechenden Unterlagen wurden eingereicht.
  • Auf der Homepage der FH Aachen kann ein Bericht zum neuen Studiengang im Newsletter des Fachbereiches Medizintechnik und Technomathematik der FH Aachen abgerufen werden.